Holzlogistik - Nachhaltige Rohstoffversorgung

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Ausgelöst durch eine verstärkte Nutzung des Rohstoffes Holz, der bei der Verarbeitung anfallenden Reststoffe sowie gebrauchter Produkte aus Holz und Papier für energetische Zwecke und als Ausgangsmaterial für die Aufschlüsselung in Raffinerien, verstärken sich Diskussionen um die Nutzungskonkurrenz zwischen stofflicher und energetischer Verwertung von Holz.

Im Jahr 2008 haben im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Holzlogistik« die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) und das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF gemeinsam zu einem Workshop am 9. April 2008 zum Thema Nachhaltige Rohstoffversorgung eingeladen.

Fachvorträge aus der Praxis zu den Themenschwerpunkten Holzmobilisierung und -bereitstellung standen im Mittelpunkt des Workshops. Vertreter des Forstwirtschaft, der Holzindustrie, der forstlichen Dienstleister und der Wissenschaft präsentierten hierzu Standpunkte, Strategien, Entwicklungen und technische Lösungen im Umgang mit aktuellen und künftigen Herausforderungen einer wirtschaftlichen und nachhaltigen Rohstoffversorgung. Die Teilnehmer waren dazu eingeladen, im Anschluss an die Vorträge mit den ReferentInnen zu diskutieren.

Die Veranstaltung richtete sich an Verantwortliche und Interessenten aus den Bereichen Forst, Holz und Dienstleistungen, die sich mit der Aufgabe konfrontiert sehen, durch geeignete Maßnahmen die Bereitstellung und Nutzung von Holz zu wettbewerbsfähigen Konditionen aufrecht zu erhalten.